Konzeption

Die Workshops werden von einem Leitungsteam getragen. In diesem Team arbeiten gleichberechtigt die Referenten der Oase und junge Leute mit, die z. T. die Workshops schon als Teilnehmer erlebt haben.
Die Gruppengrösse beträgt maximal 60 Teilnehmer. Dafür stehen in der Regel 5-6 Referenten zur Verfügung.

bibel2

Die Teilnehmer kommen in der Regel von Schulen aber auch aus der Gemeindearbeit. Die jeweilige Gruppe sollte immer von einem Erwachsenen begleitet sein.
Traditionell kommen viele Teilnehmer/innen aus der Diözese Augsburg. Mit dabei sind immer auch Jugendliche aus anderen bayerischen Diözesen.

Freiwilligkeit ein wichtiger Faktor. Die Entscheidung einen Workshop zu besuchen soll von jedem Teilnehmer eigenverantwortlich gefasst werden. Von den Jugendlichen wird Engagement und die Bereitschaft erwartet ein paar Tage mit wenig Freizeit und viel Arbeit verbringen zu wollen. Die große Gemeinschaft verlangt natürlich auch die Einhaltung von Regeln.

band

Ein wichtiges Element der Workshops ist die Musik. Das heisst nicht, dass die Teilnehmer musikalische Vorkenntnisse benötigen. Wer aber ein Instrument spielt, bringt es gerne mit. Einer der Referenten, P. Norbert Becker (hier am Klavier) ist ein bekannter Komponist und Kenner von Neuen Geistlichen Liedern. NGL spielen in den Workshops eine tragende Rolle.

kg

Viel Arbeit in den Workshops findet in Kleingruppen statt. Die Kleingruppen wählen die Teilnehmer nach Neigung und Interesse.
Das Team macht dabei Mut auch mal etwas Neues zu wagen, sich mit Unbekanntem und Unbekannten auseinanderzusetzen. Kreativität zu entdecken und zu entwickeln.

festabend2

Der 1. Abend wird öfters als “Festabend” gestaltet Dabei soll den Jugendlichen eine “Kultur des Feierns vermittelt werden. Eigeninitiave und Kreativität sind dabei gefragt. Das Lachen kommt nicht zu kurz aber auch meditative Elemente werden in die Feier integriert.

Das zentrale Ereignis ist ein Gottesdienst zu dem sich alle viel Zeit nehmen. Trotz aller Vorbereitung und Mühen soll er nie den Charakter einer Aufführung bekommen, sondern immer der spirituelle Mittelpunkt der Tage sein.

wandlung

 

 

 

 

bannerkirchspitze2