Altes Europa, neues Europa: Die EU am Scheideweg „Lasst Europa auferstehen!“: Das war – in den Trümmerfeldern des Zweiten Weltkriegs – der große Wunsch des Winston Churchill. Europa ist auferstanden und die EU zu einer Größe und Stärke angewachsen, die Churchill sich wohl in seinen kühnsten Träumen nicht ausgemalt hat. Und dennoch klebt am Europa der Gegenwart der Ruch der Krise: Euro-Rettung, Brexit, Flüchtlingsdebatte. Und die Brüsseler Bürokratie hat eh nicht den besten Ruf. Das traditionelle Politik-Seminar in der Oase nimmt die Europawahl 2019 zum Anlass, die EU zu erklären und zu hinterfragen. Dr. Roman Deininger, politischer Reporter bei der Süddeutschen Zeitung, und Wolfgang Rüppel vom Oasen-Team geben Einblick in die Brüsseler Blase. Trotzdem soll es – wie immer beim Steinerskirchener Politik-Seminar – nicht in jeder Minute ernst zugehen. Zeit: 8. - 10. Februar Beginn: 18 Uhr Leitung: Dr. Roman Deininger, Wolfgang Rüppel Kosten: € 105,-; ermäßigt € 52,